Tennis

Sommerfest der Tennisabteilung

Sommerfest fand großes Interesse

Ehrung der Vereinsmeister

 Beim Sommerfest des Tennisclubs freute sich Vorstand Georg Gumplinger nicht nur über das rege Interesse der Mitglieder, sondern dass er auch Bürgermeister Karl Scharf, selbst Mitglied – leider aus Zeitgründen nicht mehr aktiv – , begrüßen konnte. Ferner galt sein Gruß den aktiv spielenden Gemeinderäten Klaus Leopold, Robert Mora und Christa Popp, die entschuldigt war, sowie SSV Vorstand  Andy Schiekofer, der wegen des Heimspieles des SSV erst später eintraf. Zugleich nutzte Gumplinger die Gelegenheit den Anwesenden Platzwart Erich Jäger, der die Plätze bestens in Schuss hat, vorzustellen. Nach dem gemeinsamen Essen fand durch Bürgermeister Karl Scharf, Vorstand Georg Gumplinger und Sportwart Anton Heckner die Ehrung der Einzel- und Doppelvereinsmeister der Herren statt. In geselliger Runde saß man anschließend noch lange auf der Terrasse des Vereinsheimes beisammen.

Bild:Vorstand Georg Gumplinger freute sich riesig, dass wieder viele Clubmitglieder, und Ehrengäste der Einladung zum diesjährigen Sommerfest gefolgt waren.

Tennis-Vereinsmeisterschaft 2015

Stephan Heinrich Vereinsmeister im Tennis

Heinrich Stephan / Holland Josef Doppelmeister

 

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Tennisclubs Pfef­fenhausen kämpften bei den Herren 6 Teilnehmer um den Titel. Nach 10 spannenden Matches, von denen vier erst im Matchtiebreak mit nur zwei Punkten Unterschied entschieden wurden, und nach mancher Überraschung setzte sich Stephan Heinrich in einem hart umkämpften Endspiel mit 6:4/6:4 gegen Jürgen Gaillinger durch und holte sich zum ersten mal den Titel Vereinsmeister. Bitter war es für Josef Holland, dem Drittplatzierten, denn im gegen  Heinrich musste er sich mit 11:13 und gegen Gaillin­ger mit 9:11 jeweils im Matchtiebreak geschlagen geben. Bei der Doppelmeister­schaft kämpften 5 Paare nach dem Modus Jeder gegen Jeden um den Titel. Die Favo­riten Stephan Heinrich /Josef Holland holten sich überlegen die Vereinsmeisterschaft vor Jürgen Bauer / Kurt Leopold und Franz Graf / Jürgen Gaillinger. Bei den Damen, Juniorinnen und Mädchen-U16 kam leider keine Meisterschaft zustande.

Zu Besuch beim Eckert Tennis Team

Am Sonntag, 12.07.2015 besuchten die Mädchen der U16 und U18 des TC Pfeffenhausen das letzte Heimspiel des Eckert Tennis Teams gegen TC Moers 08 e.V. auf der Anlage des TC Rot-Blau Regensburg. Aus nächster Nähe konnten die Jugendlichen die Matches der 1. Bundesliga der Damen mitverfolgen. Weltklassespielerin Julia Görges vom Eckert Tennis Team erkämpfte mit Ihren Tenniskolleginnen den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga. Spannende und heiß umkämpfte Ballwechsel konnten bei bestem Tenniswetter verfolgt werden. Die begeisterte Tennisjugend aus Pfeffenhausen war sich einig, dass ein Ausflug nach Regensburg immer eine Reise wert ist!

Herren-40 erkämpften Vizemeisterschaft, Juniorinnen schafften Klassenerhalt

Das Saisonziel der Juniorinnen war der Klassenerhalt der Bezirks¬klasse 2 und dieses Ziel wurde durch das 7:7 Unentschieden gegen Künzing endgültig erreicht. Nach den Einzeln stand es 4:4 unentschieden, da Julia Achatz und Laura Schiekofer ihre Gegnerinnen besiegten, Pia Leopold und Tina Majuntke aber wenig Gewinnchancen hatten. Während Majuntke und Weber ihr Doppel sicher gewannen, womit der Klassenerhalt endgültig gesichert war, mussten sich die Schwestern Pia und Vera Leopold im Matchtiebreak geschlagen geben, was jetzt egal war.
Nachdem die Mädchen U-16 bereits am letzten Wochenende als Meister feststanden, konnten sie beim Nachbarderby in Rottenburg unbeschwert aufspielen. Durch ihren ungefährdeten 14:0 Sieg zeigten Laura Schiekofer, Vera Leopold, Tina Weber und Anna Holland, dass sie zu recht Meister in dieser Spielklasse geworden sind.
Die Herren-40 überraschten mit ihrem 19:2 Sieg über Aham mit der Vizemeisterschaft. Die klare 10:2 Führung nach den Einzeln spiegelt nicht eindeutig die hart umkämpften Matches. Während Jürgen Gaillinger und Klaus Leopold ihre Matches sicher gewannen, musste sich Oliver knapp geschlagen geben. Georg Besl, Heinrich Stephan und Josef Holland punkteten in der Hitzeschlacht erst im Matchtiebreak, wobei letzterer mit 14:12 als glücklicher Sieger vom Platz ging. Auch die Doppel waren hart umkämpft, doch Heinrich/Holland J., Besl/Gaillinger und Leopold/Holland K. (7:6/4:6/10:6) konnten jeweils als Sieger die Plätze verlassen.
Die Herren-50 mussten auch in ihrem letzten Spiel ersatzgeschwächt beim SC Mainburg eine klare 2:19 Niederlage hinnehmen. Wiederum war es Richard Neumayer der die Ehrenpunkte holte, Während Gerhard Heinrich, Josef Perun, Kurt Leopold, Jürgen Bauer und Klaus Grünleitner in den Einzeln meist chancenlos waren, hatten sowohl Heinrich/Neumayer als auch Leopold/Grünleitner kein Glück, denn beide Doppel mussten sich knapp geschlagen geben.

Damenmannschaft feiert Meisterschaft, Alle Spiele siegreich beendet

Die Damenmannschaft des Tennisclubs Pfeffenhausen überraschte in dieser Saison äußerst positiv, denn niemand rechnete mit der Meisterschaft. Überaus groß war die Jubel daher nach dem 10:4 Heimspielsieg gegen Teugn. Nach den Einzeln stand es 4:4, denn Claudia Heinrich und Marketta Achatz hatten ihre Matches gewonnen, Pia Leopold und Beate Blenke mussten sich geschlagen geben. Nun musste nur noch ein Doppel gewonnen werden, denn ein Unentschieden würde zur Meisterschaft reichen. Vorteilhaft wirkte sich jetzt der Einsatz von drei frischen Spielerinnen in den anschließenden Doppeln bei den tropischen Temperaturen aus.
Die unerwartete Meisterschaft war perfekt, da Brigitte Leopold und Traudl Heinrich und Julia Achatz und Josepha Braunstorfer jeweils klar in zwei Sätzen siegreich waren. Ungeschlagen wurden die Damen somit Meister und feierten diesen tollen Erfolg im Anschluss mit Naomi Albiez, Karin und Laura Schiekofer, Vera Leopold und Tina Majunke, die ebenfalls mit ihren Einsätzen zu dieser Meisterschaft beigetragen hatten. Die Zahl 13 war für die Damen des TC Pfeffenhausen eine Glückszahl, denn so viele Spielerinnen kamen in den sechs Meisterschaftsspielen zum Einsatz. Stehend v. l. Marketta und Julia Achatz, Tina Majunke, Vera und Pia Leopold, Josepha Braun-storfer und knieend v. l. Naomi Albietz, Brigitte Leopold und Laura Schiekofer. Nicht auf dem Bild Beate Blenke und Traudl und Claudia Heinrich und Karin

Mädchen U-16 vorzeitig Meister

Durch den 11:3 Heimspielsieg am vergangenen Wochenende gegen Rot-Weiß Landshut hat die U-16 Mädchenmannschaft des TC Pfeffenhausen vorzei-tig die Meisterschaft errungen. Der Gesamtsieg war nach den Einzeln schon perfekt, da Laura Schiekofer, Vera Leopold und Tina Weber in zwei Sätzen als Sieger vom Platz gingen und Anna Holland den Matchtiebreak klar für sich entscheiden konnte. Die anschließenden Doppeln wurden jeweils im Matchtiebreak entschieden. Während sich Leopold/Holland geschlagen geben mussten, gewannen Schiekofer/Weber knapp mit 11:9 den Matchtiebreak. Am Freitag um 15:00 Uhr bestreiten die erfolgreichen Mädchen ihr letztes Spiel in Rottenburg. Bild: Die erfolgreiche U-16 Mannschaft des TC Pfeffenhausen. Tina Weber, Julia Achatz, Anna Holland, Vera Leopold und Laura Schiekofer (v. l.) freuen sich zu recht über die vorzeitig errungene Meisterschaft.

Damen auf Meisterschaftskurs

Herren-40 Sieg in Mirskofen – Herren-50 weiterhin sieglos
Kampflos kam die Damenmannschaft des TC Pfeffenhausen am ver-gangenen Wochenende zu Punkte, da Ergoldsbach II keine Mannschaft stellen konnte und kein Ersatztermin mehr gefunden werden konnte. Ein Unentschieden am Sonntag gegen Teugn reicht den Damen dann zur Meisterschaft. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr. Einen 14:7 Sieg erspielten sich die Herren-40 in Mirskofen. Nach den Einzeln stand es 8:4 für die Pfeffenhausener, denn Stephan Heinrich, Josef Holland, Franz Graf und Jürgen Gaillinger hatten ihre Matches jeweils in zwei Sätzen gewonnen. Oliver Weber und Georg Besl mussten sich geschlagen geben. In den anschließenden Doppeln machten Besl/Heinrich und Graf/Gaillinger den Gesamtsieg perfekt. Am Samstag 13:00 Uhr kann bei einem Sieg im letzten Spiel zu Hause gegen Aham die Punkterunde mit der Vizemeisterschaft beendet werden. Die Herren-50 Mannschaft bleibt nach der 5:16 Niederlage weiterhin sieglos und steht bereits als Absteiger fest. Die Punkte holten Richard Neumayer im Einzel und Heckner/Perun im Doppel. Am Samstag ist die unglücklich verlaufenen Punkte-runde mit dem Spiel beim SC Mainburg, Spielbeginn 13:00 Uhr, dann beendet. Am Samstag bestreiten die Juniorinnen U-18 um 9:00 Uhr ebenfalls ihr letztes Punktspiel zu Hause gegen Künzing.

Tennisjugend beim Schlittschuhlaufen

In den Herbstferien 2014 wurde bei den Tennis-Mädels der U16 und U18 die Wintersaison eingeläutet. Erstmals verabredeten sie sich wieder zum Schlittschuhlaufen in der Eishalle in Landshut. Der abendliche Publikumslauf zu flotter Musik hat allen Teilnehmerinnen gefallen. Bei warmen Tee und kleiner Verpflegung legten sie auch so manche Pause zwischen ihren Runden ein.

Sommerfest fand großes Interesse, Ehrung der Vereinsmeister

Der Einladung der Vorstandschaft des Tennisclubs zum Sommerfest waren nicht nur die Mitglieder zahlreich gefolgt, sondern auch Gönner und Sponsoren, denen ein besondere Dank seitens der Vorstandschaft galt. Ferner konnte Vorstand Gumplinger die Gemeinderäte Klaus Leopold und Robert Mora sowie SSV Vorstand Andy Schiekofer willkommen heißen. Sie alle sind Mitglieder beim Tennisclub wie auch Bürgermeister Karl Scharf, der wegen Terminüberschneidungen erst später eintraf. Während allen an der Meisterschaft teilnehmenden Kindern bereits nach dem Herrenendspiel durch Vorstand Georg Gumplinger und Sportwart Anton Heckner Pokale überreicht wurden, fand die Ehrung der Erwachsenen nach dem gemeinsamen Essen statt. Anschließend saß man noch lange in geselliger Runde auf der Terrasse des Vereinsheimes beisammen. Vorstand Georg Gumplinger freute sich riesig, dass wieder viele Clubmitglieder, Sponsoren, Gönner und Ehrengäste der Einladung zum diesjährigen Sommerfest gefolgt waren.