Fußball

Mannschaften

Laden...

SSV verliert gegen Sandelzhausen

Pfeffenhausen verlor am gestrigen Freitag nach einer völlig
indiskutablen Leistung völlig verdient mit 1:3 gegen den
TSV Sandelzhausen.
In der 24. Minute erzielte Thomas Dietzinger nach einem Freistoß
von Blattner,der gegen die Latte klatschte,per Abstauber das
1:0 für Sandelzhausen.Doch schon 8 Minuten später keimte etwas
Hoffnung beim SSV auf,als Jürgen Heinrich, der diesmal Stürmer
spielte,nach einer Freistoßflanke von Oliver Weber mit einem
satten Schuß ins rechte Eck den 1:1 Ausgleich.In der 40.Minute
erzielte wiederum Thomas Dietzinger nach einem Alleingang den
2:1 Führungstreffer für die Gäste.Nur 2 Minuten später klingelte
es erneut im diesmal von Tobias Riepl gehüteten Tor.Thomas
Dietzinger erzielte nach einem Konter über Prieler seinen dritten
Treffer.
In der 2.Halbzeit schaffte es der SSV nicht einmal gegen 10
Gästespieler ein Tor zu erzielen,Simon Ertlmeier bekam in der
45.Minute Gelb-Rot.Bei konsequenterer Chancenverwertung der
der Gäste hätte es leicht noch eine herbere Klatsche setzen können.

Am morgigen Sonntag wartet mit dem TSV Hofkirchen der nächste
Kaliber auf die Mannschaft um Coach Gerhard Heinrich,der
momentan um seine Aufgabe nicht zu beneiden ist.
Beginn um 15.00 Uhr im Sportzentrum.

Die Reserve siegte mit 5:1!
Torschützen
3x Gerhard Pöschl,Adis Spahic und Nak Spahic

 

SSV unterliegt Neufahrn

Mit einer verdienten 1:3 Niederlage beim Meisterschaftsaspiranten
FC Neufahrn kehrten die SSV-ler zurück.

SSV und Oberlindhart spielen Unentschieden

Die Fußballer des SSV Pfeffenhausen treten beim Kampf um den
Klassenerhalt mehr oder weniger auf der Stelle.Daheim gegen den
Mitkonkurrenten SV Oberlindhart reichte es nur zu einem 2:2 Remis.

Vorbericht Oberlindhart

Aus der Homepage des SV Oberlindhart


Vorbericht zum 09. Spieltag, 21.09.2008
SSV Pfeffenhausen - SV Oberlindhart

Am Sonntag bestreitet der SV Oberlindhart das fällige Punktspiel beim SSV Pfeffenhausen. Nach 5 Niederlagen in Folge liegt man mit mageren 3 Punkten am Tabellenende. Pfeffenhausen konnte am vergangenen Spieltag Schmatzhausen in einem „6-Punkte-Spiel“ mit 2:0 besiegen und hat nunmehr 7 Punkte auf der Habenseite. Steht man am Tabellenende, kommt meist auch noch das Pech hinzu. Dies zeigte sich in den letzten Wochen in einigen spielentscheidenden Situationen. Trotz 5 erzielter Treffer in den vergangenen beiden Partien, hatte man zweimal  (3:4 und 2:3) das Nachsehen. Die Abwehr hat noch nicht zu der Stärke der vergangenen Saison zurückgefunden und auch 9 Treffer in 8 Partien bedeuten Tabellenmäßig nur den „drittletzten“ Platz, aber in den letzten 2 Spielen zeigte der Angiff aufsteigende Tendenz. Mit 9:18 (SVO) und 9:19 (SSV) weisen beide Mannschaften nahezu das identische Torverhältnis auf. Beim SSV Pfeffenhausen erzielte Sturmführer Riznar mit 4 Treffern fast die Hälfte der erzielten Tore beim Gegner. Auf ihn gilt es ein besonderes Augenmerk zu legen. Da diese Partie auch für den SVO ein „6-Punkte-Spiel“ ist, heißt die Devise „Sieg um jeden Preis“.

Oberlindhart II war zuletzt zweimal siegreich, trifft jedoch am Sonntag auf den Tabellenzweiten, gegen den schon ein Remis als Erfolg anzusehen wäre.

SSV siegt in Schmatzhausen

Mit einem 2:0 Sieg kehrten die Kicker von Coach Gerhard Heinrich
aus Schmatzhausen zurück.

Aus der Homepage des TSV Ergoldsbach

Aktuelles zum letzten Spiel:

Die erste Mannschaft des TSV trat am Sonntag beim Tabellenletzten SSV Pfeffenhausen an. Leider konnte man, wie schon gegen Walkertshofen, aus mehreren guten Chancen kein Kapital schlagen und musste sich mit einem 0:0 Remis zufrieden geben.
Der TSV konnte in den ersten 10 Minuten des Spiels die Gastgeber unter Druck setzen und erspielte sich durch Waurig und Brenner zwei gute Möglichkeiten, die allerdings nicht erfolgreich abgeschlossen wurden. Der SSV Pfeffenhausen nahm dann allerdings das Heft auf eigenem Platz immer mehr in die Hand und TSV Torwart Huber musste bis zum Pausenpfiff das 0:0 retten, da die Ergoldsbacher in dieser Zeit kein Mittel fanden, die SSV Angriffe zu unterbinden.
Im zweiten Spielabschnitt arbeiteten die Goldbachtaler dann wieder mehr und drückten den SSV meist in die eigene Hälfte. Leider wurde die Mannschaft für ihre Bemühungen aber nicht mit einem Tor belohnt, sondern musste sich über zwei Aluminiumtreffer ärgern. Der SSV Pfeffenhausen hingegen blieb über die gesamte zweite Spielhälfte durch Konter gefährlich und hätte mit ein bischen Glück fast noch 3 Punkte eingefahren.
 
Die zweite Mannschaft des TSV musste beim Tabellenführer Pfeffenhausen nicht antreten, da die Gastgeber keine Mannschaft stellen konnten. Das Spiel wurde mit x:0 für Ergoldsbach gewertet.

SSV muss sich mit 0:0 gegen Ergoldsbach begn

Nachdem der SSV diesen Sonntag 22 Ausfälle beklagen musste, fiel die Reserve aus und alle restlichen Spieler waren für die Erste nominiert. Natürlich hatte man sich gegen spielstarke Ergoldsbacher viel vorgenommen um den negativen Lauf der letzten Spiele ein Ende zu setzen. Dementsprechend stellte Coach Heinrich die Mannschaft auch auf das Spiel ein.

Vorbericht zum 8. Spieltag der KK Laaber Reserven

Am kommenden Sonntag und den restlichen September spielen die Reserven bereits um 13 Uhr. Dabei kommt es zu 2 Spitzenspielen 1. (Neufahrn) gegen 4. (Rottenburg) und 2. (Ergoldsbach) gegen 3. (Pfeffenhausen)

Pfeffenhausen - Ergoldsbach
Für den SSV wirds mit der aktuellen Personaldecke gegen Ergoldsbach nicht viel zu holen geben und man ist auf Schadensbegrenzung aus. Ergoldsbach konnte sich beim 6:2 gegen Walkertshofen schonmal warmschiessen und es bleibt zu hoffen, dass sich der SSV in besserer Form als gegen Geiselhöring zeigt.

 

Spielberichte vom 6.Spieltag der KK Laaber

Ex-Kreisligist Weihmichl, der in der Kreisklasse Laaber das Heimderby gegen Hohenthann mit 2:0-Toren zu seinen Gunsten entschied, dominiert weiterhin. Aber auch der Verfolger Geiselhöring (4:0-Sieg über Pfeffenhausen) – weshalb die Heinrich-Truppe weiterhin zusammen mit Schmatzhausen, Hohenthann und Oberlindhart die „Rote Laterne“ trägt – kam zu einem sicheren Dreier. Den Abwärtstrend der letzten Wochen stoppten dagegen Sandelzhausen, das in Schmatzhausen einen glatten 5:2-Sieg landete als auch Walkertshofen. Die FC-ler kamen in Ergoldsbach zu einem knappen 1:0-Sieg.

Berichte von Hans Steiner

SSV verliert in Geiselh

Stark ersatzgeschwächt fuhr der SSV nach Geiselhöring, da im Moment 16 Spieler entweder aufgrund von Verletzungen oder aufgrund von Urlaub fehlen. Trotzdem wollte man nach der 5:2 Niederlage gegen Weihmichl vom letzten Sonntag mit etwas Glück und Geschick zumindest einen Punkt entführen.