Tennis

TROTZ SPAß WAR SIEGESWILLE VORHANDEN

Neuhausen siegte im Tennisvergleichskampf mit 13:8

Letztes Wochenende trafen sich die beiden Tennisabteilungen von Pfeffenhausen und Neuhausen auf der Pfeffenhausener Anlage zu ihrem mittlerweile schon traditionellen Vergleichskampf. Damit die 21 Tennisasse möglichst viele Matches spielen konnten, wurden nur Doppel auf einen normalen Satz gespielt. Nach jedem Satz wurden neue Doppelpaarungen – Herren-, Damen- und Mixeddoppel zusammengestellt. Nach 21 tollen, oft hart umkämpften Matches, wobei einige erst im Tiebreak entschieden wurden, siegten die Neuhausener mit 13:8. Nach dem anschließenden gemeinsamen Essen, saß man noch in geselliger Runde beisammen, bei der bereits ein Revanchekampf fürs nächste Jahr festgelegt wurde. 

2018 Tennis Neuhausen

TENNIS FERIENPROGRAMM

Kinder zeigten ihr Tennistalent

Im Rahmen des Ferienprogramms des Marktes Pfeffenhausen beteiligte sich der Tennisclub mit einem Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren. Die Organisatorinnen Brigitte Leopold und Marchetta Achatz, unterstützt von Anton Heckner, hatten ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, so dass alle 10 Kinder immer voll beschäftigt waren. Mit Eifer und Spaß waren die jungen Tennisasse bei den Geschicklichkeitsspielen, den Tennis spezifischen Übungen und den kleinen Wettkampfspielen bei der Sache. Zum Durstlöschen während der fast tropischen Hitze stellte der Tennisclub Getränke und frisches Obst zur Verfügung und während dieser Pausen war das Umherlaufen auf dem Platz bei eingeschalteter Bewässerungsanlage eine erfrischende Abkühlung. Nach fast drei Stunden Schwitzen überraschte Manfred Laukant die kleinen Tennisasse mit einem Eis.

2018 Tennis Ferienprogramm

SOMMERFEST DES TENNISCLUBS

Ehrung der Vereinsmeister im Herren-Einzel und Herren-Doppel

Beim Sommerfest des Tennisclubs entschuldigte Vorstand Georg Gumplinger bei der Begrüßung 1. Bürgermeister Karl Scharf, – selbst Mitglied, aber leider aus Zeitgründen nicht mehr aktiv. Sein besonderer Gruß galt dem aktiv spielenden 2. Bürgermeister Klaus Leopold und der ebenfalls aktiv spielenden Gemeinde- und Kreisrätin Christa Popp. Wegen der tropischen Temperaturen wurde das Endspiel um die Einzelmeisterschaft nach dem pikanten bayerischen Essen gespielt. Die 40 Tennisfans sahen ein erstklassiges Endspiel mit tollen Ballwechseln zwischen Andy Ferstl und Uli Jeschor, der sich mit 6:2/6:4 die Meisterschaft erspielte. Bei der Doppelmeisterschaft verteidigten Heinrich Stefan / Holland Josef souverän ihren Titel vor Gaillinger Jürgen / Leopold Klaus und Weber Klaus / Leopold Kurt. Nach der Ehrung der Vereinsmeister durch Vorstand Gumplinger saß man noch lange in geselliger Runde auf der Terrasse des Vereinsheim beisammen, von wo aus man zugleich die Laufbahn des Blutmondes verfolgen konnte. 

Tennis-Jahreshauptversammlung

Harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Die Teilnehmerzahl ließ sehr zu wünschen übrig

Zu der am vergangenen Sonntag stattgefundenen Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TC-Schwarz-Weiß Pfeffenhausen  konnte 1. Vorstand Georg Gumplinger neben der gesamten Vorstandschaft den 1.Vorstand des Hauptvereins Andi Schiekofer und den 2. Bürgermeister Klaus Leopold, die beide Mitglieder der Tennisabteilung sind, und neben den beiden Kassenprüfern leider nur vier Mitglieder begrüßen. 1. Bürgermeister Karl Scharf und Gemeinderätin Christa Popp, beide ebenfalls Vereinsmitglieder, waren aus Termingründen entschuldigt. Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit der Versammlung durch Vorstand Gumplinger wurde das im Tagesordnungspunkt 2 von Max Popp verlesene Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 23. Oktober 2016 einstimmig genehmigt.

In seinem Tätigkeitsbericht wies Vorstand Georg Gumplinger darauf hin, dass trotz einiger Austritte die Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr von 157 auf 169 Mitglieder stieg. Des Weiteren berichtete Gumplinger von den stattgefundenen Ausschusssitzungen, den verschiedenen Vereinsaktivitäten wie Sommerfest mit Siegerehrung der Vereinsmeister, dem Kinderferienprogramm des Marktes, der Teilnahme an einem Platzinstandsetzungsseminars in Nürnberg, erläuterte die Finanzierungen diverser Anschaffungen und ging kurz auf die Hand- und Spanndienste bei den Außenanlagen ein. Abschließend bedankte er sich bei allen Funktionären und Vereinsmitgliedern, besonders bei Brigitte Leopold für ihr Engagement bei der Mitgliederwerbung und der Organisation der Trainingseinheiten, beim Platzwart, bei den Eltern der Kinder und Jugendlichen, bei den Sponsoren, Firmen und Banken und nicht zuletzt bei der Gemeinde für die großzügige Unterstützung des Vereins.

Sportwart Richard Neumayer gab den sportlichen Rückblick der abgelaufenen Saison. Er berichtete über das Abschneiden der Herrenmannschaften, zugleich bedauerte er, dass witterungsbedingt keine Schleiferlturniere stattfinden konnten, die geringe Beteiligung bei den Vereinsmeisterschaften, besonders bei den Damen, wo nur ein einziges Doppelmatch gespielt wurde. Ferner erinnerte er kurz an das im Frühjahr durchgeführte Trainingscamp in Kroatien, Mit der Vorschau auf die kommende Saison beendete er seine Ausführungen. Brigitte Leopold berichtete vom Abschneiden der Damenmannschaft und als Jugendwartin von der Durchführung des „Frühlingsfestes“ mit 12 Teilnehmern, dem Kinderferienprogramm und dem gesamten Trainingsablauf im Kinder- und Jugendbereich, wobei sie sich besonders für das Engagement von Laura Schiekofer, Tina Weber, Julia und vor allem von Marketta Achatz bedankte.

Der anschließende Kassenbericht von Klaus Leopold zeigte, dass die Tennisabteilung finanziell auf gesunden Füßen steht. Astrid Braunsdorfer, die zusammen mit Josef Perun die Kasse geprüft hatte und dem Kassenwart eine sehr ordentliche, gewissenhafte und einwandfreie Kassenführung bestätigte, beantragte die Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde.

Beim Punkt Wünsche und Anträge wurde über das „Desinteresse“ an der Jahreshauptversammlung und die geringe Beteiligung bei Vereinsmeisterschaften gerätselt. Kurz über die nachlassenden Hand- und Spanndienste diskutiert und, da die Beschaffenheit der Plätze in der abgelaufenen Saison immer wieder bemängelt wurde, suchte man nach Verbesserungsmöglichkeiten. Nach knapp zwei Stunden beendete Vorstand Gumplinger die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung mit dem Hinweis, dass am Samstag 28. Oktober um 9.00 Uhr die „Einwinterung“ der Plätze erfolgt, bei der noch fehlende Hand- und Spanndienststunden abgeleistet werden können.

Organisatorin Brigitte Leopold, Laura Schiekofer und Anton Heckner waren begeistert von den kleinen Nachwuchsassen, die trotz der Hitze mit Eifer mitmachten und teils im Spieleifer nicht zu waren.

TENNIS FERIENPROGRAMM 2017

 Kinder zeigten ihr Tennistalent

 12 Kinder beim Ferienprogramm des Tennisclubs

Im Rahmen des Ferienprogramms des Marktes Pfeffenhausen beteiligte sich auch der Tennisclub mit einem dreistündigen Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren.