News

Mannschaften

Laden...

SSV-Mitglied Herbert Brandl feierte 70. Geburtstag

Am 11.11. feierte SSV Mitglied Herbert Brandl seinen 70. Geburtstag. Eine Abordnung der Abteilungen Fußball und Tennis wurden von Ihm und seiner Frau Christa zu einem stilvollen Abend in gemütlicher Atmosphäre eingeladen. Dieser war geprägt von vielen interessanten Gesprächen und humorvollen Geschichten aus der sportlichen und privaten Vergangenheit des Jubilars. Wir bedanken uns noch einmal für die Einladung, wünschen Ihm Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und hoffen das er weiterhin den SSV und der Abteilung Tennis die Treue hält und unterstützt.

2017 Geburtstag Brandl Herbert 70

Auf dem Bild von links: Vorstand Andy Schiekofer, Fußballleiter Alois Huber, Vergnügungswart Tennis Sieglinde Russwurm, Herbert Brandl, Tennis-Vorstand Georg Gumplinger, Langjähriger Tennis-Sportwart Anton Heckner

HANS GRAF FEIERTE 75. GEBURTSTAG

Am 1.11. feierte unser Mitglied Graf Hans seinen 75sten Geburtstag. Vorstand Andy Schiekofer und Fußballleiter Alois Huber überbrachten neben den Glückwünschen auch ein Geschenk im Namen des SSV. Der Jubilar lud auf eine Brotzeit und einen Umtrunk ein. Man unterhielt sich über die momentane Situation der Seniorenfußballer, bei deren Spiele er fast immer als Zuschauer anwesend ist. Auch über seine große Leidenschaft, dem „Schwammerlsuchen“, sprach man viel und so verging die Zeit wie im Flug. Wir wünschen ihm weiterhin viel Glück und Gesundheit und das er dem SSV weiterhin die Treue hält.

2017 Geburtstag Graf Hans 75

SSV-Termine in der Winterpause

26.11.2017 Gedenkgottesdienst für die verstorbenen SSV-Mitglieder (Treffpunkt 09.45 Uhr vor dem Zankl). Danach Frühschoppen
16.12.2017 Christkindlmarkt am oberen Marktplatz. Der SSV ist wie jedes Jahr mit einem Würstl- und einem Gühweinstand vertreten.
17.12.2017
22.12.2017 Christbaumversteigerung im Brauereigasthof Pöllinger. Beginn: 19.30 Uhr
23.12.2017 Weihnachtsfeier im Brauereigasthof Pöllinger. Beginn: 19.30 Uhr
12.01.2018 Winterwanderung. Treffpunkt 18.00 Uhr vor dem Rathaus
10.02.2018 Sportlerkranzl im BC73
24.02.2018 SSV-Skifahrt nach Scheffau

 

Arbeitseinsatz am Sportzentrum

Auch heuer leisteten die SSV'ler einen großen Arbeitseinsatz am Sportgelände ab. Es wurden die vielen Sträucher am Trainingsplatz, Hauptplatz und an der Moosburgerstraße geschnitten. Zudem winterte man die Tore und Auswechselkabinen ein. Des weiteren wurden auch die Regenwasser-Ablaufrinnen, Gullys und Fugen am Freisitz gesäubert.Mittags stärkte man sich mit verschiedenen Würstl und Brezen. Erfreulich war dieses mal die gute Teilnahme. Es halfen knapp über 30 Fußballer mit, die aus allen Bereichen des Vereins kamen (Vostandschaft, Jugend, Erste/Zweite und AH).

2017 Arbeitseinsatz

Arbeitseinsatz + SSV-Kirche

Arbeitseinsatz

Am Samstag den 18.11 findet ab 8.30 Uhr der alljährliche Arbeitseinsatz am Sportgelände statt. Es werden Sträucher geschnitten, Tore eingewintert und das gesamte Gelände winterfest gemacht. Die Vorstandschaft bittet um zahlreiches Erscheinen.

 

SSV-Kirche für die verstorbenen Mitglieder

Am Sonntag den 26.11 findet in der Pfarrkirche der alljährliche Gedenkgottesdienst für die verstorbenen SSV-Mitglieder statt. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr beim Zankl. Danach dann gemeinsamer Frühschoppen. Die Vorstandschaft bittet um zahlreiches Erscheinen.

SSV gewinnt gegen Tabellenführer Bonbruck/Bodenkirchen

Am letzten Sonntag war der SSV beim aktuellen Tabellenführer der Kreisliga Landshut dem FC Bonbruck/Bodenkirchen zu Gast. Mit einer guten Leistung konnte man die drei Punkte mit einem 0:2 Sieg nach Hause nehmen. Die Reserve hatte Spielfrei.

Spielertrainer Andy Gotthardt, Tom Frankl und Richard Konstantin fehlten verletzt, Manuel Saurer war noch gesperrt und Markus Pless nahm krankheitsbedingt erstmal nur auf der Bank Platz. Pünktlich zum Spielbeginn setzte der Regen ein, der über die ganze Spielzeit anhielt und den Platz im Laufe der Partie immer schlechter machte. Die Schwarz-Weißen fanden gut in die Partie und hatten von Anfang ein wenig mehr Spielanteile als der Gastgeber. Die ersten guten Chancen hatte Fabian Huber in der 13. & 14. Spielminute. Zuerst setzte er sich schön durch, doch sein Schuss wurde vom Torhüter entschärft und dann schob er freistehend, nach einem Querpass, knapp neben das Gehäuse. Die erste größere „BoBo“-Chance folge in der 20. Minute als ein Stürmer bei einer Ecke über die Querlatte köpfte. Nach einem Foulspiel, gut 22m vor dem gegnerischen Kasten, nahm Stefan Gebhardt beim folgenden Freistoß Anlauf und sein Ball schlug neben dem Torwart zum umjubelten 0:1 ein (33.). Nur vier Minuten später hatte Max Loibl den nächsten Torerfolg auf dem Fuß. Doch nach einer Hereingabe von außen kam er ein wenig zu spät zum Ball und konnte ihn deshalb nicht mehr richtig treffen. Im direkten Gegenzug hatte dann der SSV Glück, dass der „BoBo“-Stürmer sein Visier nicht ganz richtig eingestellt hatte und somit sein Schuss am Pfosten vorbeiging. Danach übernahm „BoBo“ die Partie, sie hatten somit mehr Spielanteile aber keine guten Chancen. Nach der Pause hatte Max Blaimer mit einem Schuss aus 16m Pech, da der Tormann ihn noch knapp klären konnte. Danach spielte sich die Partie im Mittelfeld ab und keine der beiden Mannschaften kam zu nennenswerten Torchancen. In der 75. Minute konnten die zahlreich mitgereisten SSV-Anhänger ein weiteres Mal jubeln. Manuel Knogler setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und legte auf den mitgelaufenen Stefan Gebhardt ab. Dieser schob überlegt in das lange Eck ein. Danach packte „BoBo“ die Brechstange aus und wollte mit langen Bällen in das Sturmzentrum zum Torerfolg kommen. Dies gelang ihnen auch auf Grund der schlechten Platzverhältnisse nicht, denn entweder konnten die Stürmer die Bälle nicht erreichen oder die gut stehende SSV-Hintermannschaft wehrte die Angriffe souverän ab. Der eingewechselte Markus Pless hatte sogar noch, nach einem Huber-Pass in die Mitte, die Chance zum 0:3. Doch er verzog seinen Schuss und somit blieb es beim insgesamt komplett verdienten 0:2 Auswärtssieg.

BFV-Spielbericht: FC Bonbruck/Bodenkirchen - SSV Pfeffenhausen

Tabelle: Kreisliga Landshut

Tennis-Jahreshauptversammlung

Harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Die Teilnehmerzahl ließ sehr zu wünschen übrig

Zu der am vergangenen Sonntag stattgefundenen Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TC-Schwarz-Weiß Pfeffenhausen  konnte 1. Vorstand Georg Gumplinger neben der gesamten Vorstandschaft den 1.Vorstand des Hauptvereins Andi Schiekofer und den 2. Bürgermeister Klaus Leopold, die beide Mitglieder der Tennisabteilung sind, und neben den beiden Kassenprüfern leider nur vier Mitglieder begrüßen. 1. Bürgermeister Karl Scharf und Gemeinderätin Christa Popp, beide ebenfalls Vereinsmitglieder, waren aus Termingründen entschuldigt. Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit der Versammlung durch Vorstand Gumplinger wurde das im Tagesordnungspunkt 2 von Max Popp verlesene Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 23. Oktober 2016 einstimmig genehmigt.

In seinem Tätigkeitsbericht wies Vorstand Georg Gumplinger darauf hin, dass trotz einiger Austritte die Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr von 157 auf 169 Mitglieder stieg. Des Weiteren berichtete Gumplinger von den stattgefundenen Ausschusssitzungen, den verschiedenen Vereinsaktivitäten wie Sommerfest mit Siegerehrung der Vereinsmeister, dem Kinderferienprogramm des Marktes, der Teilnahme an einem Platzinstandsetzungsseminars in Nürnberg, erläuterte die Finanzierungen diverser Anschaffungen und ging kurz auf die Hand- und Spanndienste bei den Außenanlagen ein. Abschließend bedankte er sich bei allen Funktionären und Vereinsmitgliedern, besonders bei Brigitte Leopold für ihr Engagement bei der Mitgliederwerbung und der Organisation der Trainingseinheiten, beim Platzwart, bei den Eltern der Kinder und Jugendlichen, bei den Sponsoren, Firmen und Banken und nicht zuletzt bei der Gemeinde für die großzügige Unterstützung des Vereins.

Sportwart Richard Neumayer gab den sportlichen Rückblick der abgelaufenen Saison. Er berichtete über das Abschneiden der Herrenmannschaften, zugleich bedauerte er, dass witterungsbedingt keine Schleiferlturniere stattfinden konnten, die geringe Beteiligung bei den Vereinsmeisterschaften, besonders bei den Damen, wo nur ein einziges Doppelmatch gespielt wurde. Ferner erinnerte er kurz an das im Frühjahr durchgeführte Trainingscamp in Kroatien, Mit der Vorschau auf die kommende Saison beendete er seine Ausführungen. Brigitte Leopold berichtete vom Abschneiden der Damenmannschaft und als Jugendwartin von der Durchführung des „Frühlingsfestes“ mit 12 Teilnehmern, dem Kinderferienprogramm und dem gesamten Trainingsablauf im Kinder- und Jugendbereich, wobei sie sich besonders für das Engagement von Laura Schiekofer, Tina Weber, Julia und vor allem von Marketta Achatz bedankte.

Der anschließende Kassenbericht von Klaus Leopold zeigte, dass die Tennisabteilung finanziell auf gesunden Füßen steht. Astrid Braunsdorfer, die zusammen mit Josef Perun die Kasse geprüft hatte und dem Kassenwart eine sehr ordentliche, gewissenhafte und einwandfreie Kassenführung bestätigte, beantragte die Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde.

Beim Punkt Wünsche und Anträge wurde über das „Desinteresse“ an der Jahreshauptversammlung und die geringe Beteiligung bei Vereinsmeisterschaften gerätselt. Kurz über die nachlassenden Hand- und Spanndienste diskutiert und, da die Beschaffenheit der Plätze in der abgelaufenen Saison immer wieder bemängelt wurde, suchte man nach Verbesserungsmöglichkeiten. Nach knapp zwei Stunden beendete Vorstand Gumplinger die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung mit dem Hinweis, dass am Samstag 28. Oktober um 9.00 Uhr die „Einwinterung“ der Plätze erfolgt, bei der noch fehlende Hand- und Spanndienststunden abgeleistet werden können.

Beide Mannschaften holen einen Punkt in Kirchdorf

Die Pfeffenhausener Reserve gelang ein 3:3 Achtungserfolg beim Tabellenführer SC Kirchdorf II. Die Erste musste sich, nach einer frühen roten Karte, mit einem 2:2 zufrieden geben.

Die bis dato punktlose II. Mannschaft des SSV trat mit einer guten Aufstellung beim Gastgeber aus Kirchdorf an. Neben Daniel Eibauer, Manuel Chum und Oldie Daniel Grünleitner stand Markus Pless von Beginn an auf dem Feld. Dennoch ging Kirchdorf bereits nach acht Minuten in Führung. Pless konnte zwar in der 22. Minute nach einer Ecke ausgleichen, der SCK konnte mit seiner starken Offensive jedoch schnell auf 1:3 umschalten. Den extrem wichtigen Anschlusstreffer erzielte abermals Pless, kurz vor dem Seitenwechsel. Die Gäste hielten standhaft dagegen, konnten den SCK meist vom eigenen Tor fernhalten und mit seinen schnellen Leuten Kontern. Dies hatte in Form von Daniel Eibauer in der 54. Minute Erfolg, 3:3. Vor allem die Gastgeber hatten im Anschluss hochkarätige Chancen, scheiterten aber immer wieder am souveränen Keeper Kilian Grumm. Durch seinen Kampf erzwang der SSV den – durchaus verdienten – Punkt.

Von Beginn an setzte die Erste den SCK gehörig unter Druck, Pfeffenhausen wollte offensichtlich mit einem frühen Treffer die Marschrichtung vorgeben. Dies gelang auch. Nach zehn Minuten konnte Manuel Knogler eine Hereingabe zum 1:0 verwerten. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte der SSV mehr vom Spiel, die Gastgeber blieben jedoch stets in der Partie, meist durch Kampf und harte Zweikämpfe. Erst in der Nachspielzeit kam der SCK gefährlich vors Tor, und konnte so den kompletten Spielverlauf verändern. Der Stürmer brach durch, Coach Andreas Gotthardt stoppte ihn im Strafraum mit einem Foul – Elfmeter. Der Schiedsrichter entschied auf Notbremse, eine zumindest diskutable Regelauslegung, da der Ball beim Foul bereits bei Keeper Stefan Schmid war. Kirchdorf verwandelte den Strafstoß, 1:1. Mit einem Mann mehr und hochmotiviert gingen die Gastgeber in die 2. Hälfte. Trotz der Unterzahl stemmte sich der SSV dagegen und kam ebenso zu Entlastungsangriffen. In der 59. Minute war es jedoch ein Angriff des SCK zu viel, Stefan Schmid konnte das 1:2 nicht mehr verhindern. Vor allem bei weiten Bällen waren die Gastgeber anfällig. In der 75. Minute setzte der eingewechselte Markus Pless die Verteidigung nach einem hohen Ball unter Druck, zwang sie so zum Fehler und glich aus. Trotz der Bemühungen auf beiden Seiten blieb es im Endeffekt bei einem insgesamt verdienten 2:2.

Alex Maier

LVM Versicherung sponserte Trainingsanzüge

SSV Pfeffenhausen freut sich über Trainingsanzüge

Die erste und zweite Mannschaft des SSV Pfeffenhausen freut sich über neue Trainingsanzüge. Alfons Keil, örtlicher Vertreter der LVM Versicherung stellte sich als Sponsor zur Verfügung. Bei der Übergabe der Trainingsanzüge bedankten sich die Mannschaftsvertreter bei Alfons Keil für die großzügige Spende und die damit verbundene Unterstützung des Fußballsports.

2017 Uebergabe Traingsanzuege LVM

Mannschaftsvertreter und Sponsor bei der Übergabe (v.l.): Fußballleiter Alois Huber, Spielführer Thomas Frankl, Sponsor Alfons Keil, Trainer Andreas Gotthardt